Norbert Strebinger

Leiter Abteilung Produktion

Tel.: +43 1 815 12 71-33

n.strebinger@compactelectric.at

 

CDMR

Der Einsatzbereich des Messrelais CDMR umfaßt den Kupplungsschutz von Kleinkraftwerken im Netzparallelbetrieb, den Generatorschutz und allgemeine Meß- und Überwachungsaufgaben im industriellen Bereich.

Die Produktreihe der CDMR Relais können verschiedene Netzparameter messen, auswerten und im Fehlerfall bis zu fünf Relais schalten. Folgende Überwachungsfunktionen können aktiviert und parametriert werden:

  • Spannungs-Überwachung
  • Frequenz-Überwachung
  • Spannungs-Asymmetrie-Überwachung
  • Winkel-Asymmetrie-Überwachung
  • Vektorsprung-Überwachung
  • Drehrichtungs-Überwachung

Aufgrund des weiten Spannungsüberwachungs-Bereiches ist das Relais (bei gesicherter Hilfsspannung) weiters geeignet für:

- den Einsatz in Windkraftanlagen (Unterspannungsauslösung bis 10%Un)

- die Nullspannungs- und Betriebsspannungs-Überwachung (z.B. an Sammelschienen) ab U >=10% Un.
Mit den Über- und Unterspannungsstufen werden selektive Meldungen ausgegeben, wenn alle 3 Phasen unter bzw. über dem zugehörigen Grenzwert liegen.

NEU: gemäß ÖVE ÖNORM E8001-4-712:
(Betrifft nur CDMR-51 / 400/230 V)

- Sperr-Zeit: 0 bis 990 s
- 10 min Mittelwert für U> Grenzwert
- Kurzunterbrechungserkennung (KU)

CDMR-Typen:

Type Mess- und Einstellbereich
Spannung
Auflösung
Spannung
Messbereich
Frequenz
Auflösung
Frequenz
Überwachungsfunktionen Sperr-Zeit ÖVE ÖNORM E8001-4-712 Uhr & Speicher
CDMR-51
400V/230V
40V - 520V
(23V - 300V)
1V 45Hz - 65Hz 0,01Hz Spannung, Frequenz, Spannungsasymmetrie, Vektorsprung, Drehrichtung 0-990s Ja Nein
CDMR-51
100V/57V
10V - 130V
(6V - 76V)
1V 45Hz - 65Hz 0,01Hz Spannung, Frequenz, Spannungsasymmetrie, Vektorsprung, Drehrichtung nein

Nein

Nein
CDMR-61
400V/230V
40V - 520V
(23V – 300V)
1V 45Hz - 65Hz 0,01Hz Spannung, Frequenz, Spannungsasymmetrie, Winkelasymmetrie, Vektorsprung, Drehrichtung nein

Nein

Ja
CDMR-62
100V/57V
10V - 130V
(6V - 76V)
0,1V 45Hz - 65Hz 0,01Hz Spannung, Frequenz, Spannungsasymmetrie, Winkelasymmetrie, Vektorsprung, Drehrichtung 0-990s

Nein

Ja
Weitere Informationen, Prinzipschaltbilder und Technische Daten finden Sie in den jeweiligen Datenblättern

Parametrierung

Die Überwachungsfunktionen bzw. Schaltstufen sind einzeln aktivierbar und parametrierbar. Die 5 Ausgangsrelais können in freier Kombination (auch mit Summenbildung) den Schaltstufen zugeordnet und zusätzlich in ihrer Funktion einzeln invertiert werden. Die Einstellung der Betriebsparameter ist über das Front-Bedienfeld oder über die serielle Schnittstelle mittels Laptop möglich. Das PC-Bedienprogramm (für Win9x, 2000,NT,XP, Vista und Windows 7) ist frei erhältlich.

Hilfsspannung

Als Hilfsspannung ist eine Gleichspannung von 24-220 VDC erlaubt, auber auch eine Meßspannung im Bereich 24-230 VAC ist zulässig. Bei Ausfall der Hilfsspannung gehen alle Relais in den spannungslosen Zustand über.

Blockade

Über den Blockadeeingang "B" kann mit einem potentialfreien Kontakt die Vektorsprunganregung und bei entsprechender Parametrierung auch die Unterspannungs- und Frequenzanregung extern blockiert werden. Nach Zuschalten der Hilfs- oder Meßspannung wird die Vektorsprunganregung intern für die eingegebene Blockadezeit unterdrückt.

Ereignisspeicher

Bei jeder Auslösung wird die Information über die erstauslösende Schaltstufe mit den zugehörigen Meßwerten gespeichert. Die Information über das letzte Auslöseereignis ist in einem Menü abrufbar. Die CDMR Typen, die Uhr und Speicher besitzen, können die Informationen für die letzten 100 Ereignisse mit Zeitstempel speichern. Die Typen ohne diese Zusatzfunktionen speichern die Messwerte des letzten Ereignisses ohne Zeitstempel ab.

Eigenüberwachung

Das Relais verfügt über eine Eigenüberwachung, die im Falle eines Datenfehlers eine Klartextmeldung anzeigt und wahlweise auch eine Meldung auf K5 ausgibt. Bei invertiertem Betrieb von K5 wird über dieses Relais auch ein Ausfall der Hilfsspannung bzw. der Elektronik-Hardware gemeldet.

Konformität

Das CDMR-51 400/230V und auf Anfrage auch andere Typen, sind mit den Bestimmungen der ÖVE ÖNORM E8001-4-712 konform und können daher als selbsttätig wirkende Freischaltstellen eingesetzt werden.

Wenn Sie mehr über das CDMR-Relais erfahren wollen, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .