Norbert Strebinger

Leiter Abteilung Produktion

Tel.: +43 1 815 12 71-33

n.strebinger@compactelectric.at

 

ZSMP
Modul Störmeldesystem SMP

Die Meldemodule können entsprechend der benötigten Anzahl von Meldungen kaskadiert werden. Das System bietet Lampenausgänge für Einzelmeldungen, 1 Summenmeldekontakt, 1 Hupenkontakt mit Quittierung und einen Lampenprüfeingang. Eine Störung wird durch Blinken (1 Hz) der Einzelmeldung angezeigt. Das System ist für eine beliebige Anzahl von Meldungen ausbaubar, jedoch darf der Nennverbrauch aller Anzeige-Elemente (Lampen und LEDs) die von der Zentrale gelieferten 4A nicht überschreiten.

Zentralmodul ZSMP

Eingänge:

  • Betriebsspannung : 24 V AC/DC ±20% (Eigenverbrauch: 3 VA)
  • Hupenquittierung QT : über externen Kontakt
  • Summenmeldung ST : 24 V DC von SMP15, SMP7 oder RM4
Ausgänge:
  • Melde-/Lampenspannung BL : 24 V DC / 4 A max. (Blinktakt 1Hz)
  • Lampenprüfung "+" : 24 V DC / 4 A max.
  • Summenausgang HUPE : 1 uk / 250 V / 8 A / 2000 VA
  • Summenausgang SUMME : 1 uk / 250 V / 8 A / 2000 VA

Meldemodule SMP 7 und SMP 15

Eingänge:

  • Meldeeingänge Mx : 15 bzw. 7 Meldungen
  • Meldespannung : 24 V DC von ZSMP
  • Lampenprüfung LP : 24 V DC von ZSMP
Ausgänge:
  • Lampenausgänge Lx : 24 V DC / 0,5 A max. pro Meldung
  • Summenmeldung ST : 24 V DC zu ZSMP

Meldemodul RMP4 (Modul mit 4 invertierten Eingängen)

Das Modul enthält vier Relaiseingänge, die mit der Meldespannung angesteuert werden und den Meldezustand über den Ruhekontakt invertiert weiterleiten. Die Relais benötigen eine Meldespannung von 24 V AC, die ident mit der Versorgung der Zentrale sein kann. Falls die Zentrale mit 24 V DC versorgt wird, muß für die RMP4 Meldespannung eine eigene 24 V AC Versorgung vorgesehen werden.

Wenn Sie mehr über das Modul-Störmeldesystem erfahren wollen, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .