KLEINSTÖRMELDESYSTEME

MODUL-STÖRMELDESYSTEME

Ein großer Teil von Störungsursachen liegt im peripheren Bereich einer Maschine oder Anlage. Das bedeutet, dass Störungen meist an der Nahtstelle zwischen der Steuerung und den Sensoren bzw. den Aktoren auftreten. Störmeldesysteme übernehmen deshalb die Aufgabe, unzulässige Betriebszustände zu erkennen und dem Techniker oder dem Anlagenbediener eine präzise und schnelle Aussage über den aktuellen Zustand der Anlage zu melden.

Das Störmeldesystem SMP ist modular aufgebaut und besteht aus dem Zentralmodul und einer variablen Anzahl von Meldemodulen, die entsprechend der benötigten Anzahl von Meldungen kaskadiert werden können.

Das System besteht aus:

  • Lampenausgängen für Einzelmeldungen
  • Einen Summenmeldekontakt
  • Einen Hupkontakt mit Quittierung
  • Einen Lampenprüfeingang

Durch Blinken der Einzelmeldung wird eine Störung angezeigt.

Modul Störmeldesystem
Lampentestmodul

LAMPEN-TESTMODUL

Am Eingang des Lampentestmoduls werden ankommende Störmeldungen aufgelegt. An den Ausgängen werden die Meldelampen angeschlossen. Sobald eine Meldung am Eingang vorliegt, leuchtet die dazugehörende Meldelampe auf. Das Lampen-Testmodul vereint mehrere Funktionen in nur einem Baustein